Künstler

Jens Bogner


Jens Bogner

Man sagt, Künstler seien ganz eigene Menschen: Ehrgeizig, kreativ, genial, aber auch egozentrisch und unnahbar. Fragt man Jens Bogner, welche Charaktereigenschaft für ihn sowohl im Showgeschäft als auch menschlich am wichtigsten ist, erhält man eine überraschende Antwort: „Natürlichkeit. Man darf sich nicht zu wichtig nehmen und sollte alle Menschen so behandeln, wie man selbst auch behandelt werden will“.

Jens Bogner ist trotz seiner zahlreichen Erfolge, die er unter anderem mit seinen Airplay-Hits „Feuer und Flamme“, „San Francisco ist nicht weit“, „Noch immer leuchten deine Augen“, „Es gibt doch keinen Grund zu lügen“ oder seinem Titelsong für die ZDF-Show „Die Deutsche Stimme 2003“ „Alles was Du willst“ feierte, immer auf dem Boden geblieben.

Jens Bogner erzählt von der Liebe, von dem, was einmal Liebe war, und von dem, was sie noch werden kann. Sicher, über die Liebe singen viele. Aber mit einer vergleichbaren Authentizität wie Bogner nur die wenigsten.

Da spürt man: Dieser Mann meint es ehrlich, der lebt für seine Musik und ist erfolgreich – als Entertainer, als Allroundtalent auf der Bühne und als Geschichtenerzähler auf seinen Alben. Einer der Vorreiter im modernen deutschen Schlager!

Er steht seit vielen Jahren mit dem Erfolgs-Musical "Das Phantom der Oper" auf den großen Theaterbühnen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.

Jens Bogner ist angekommen: In der Mitte seines Lebens und gleichzeitig am Anfang vieler neuer Ideen und Möglichkeiten, die ihn antreiben.