Künstler

Bruno Ferrara


Andres Zaron

Che Sará, sará (Was passiert, passiert) dachte sich Bruno Ferrara damals, als er in den Zug von Neapel Richtung München stieg. Damals beendete er gerade seine Lehre zum Koch. Viele Jahre hat er in den Küchen italienischer Restaurants gearbeitet, um den mediterranen Geschmack, der bei uns so beliebt ist, auf den Tisch zu bringen. Aber in Gedanken und im Herzen war immer so viel Musik!

Geboren 1966 in Neapel, übte sich Bruno Ferrara schon früh in Gesang und Musik. Mit dem Talent des Vaters ausgestattet, begann Bruno bereits in jungen Jahren seine Gedanken in Liedgut umzusetzen. Mit 13 Jahren gründete er seine erste Band und fand in der Musik eine leidenschaftliche Berufung, die bis heute anhält. Seit 2008 ist er im deutschen und österreichischen Radio/Fernsehen (u. a. ARD , ZDF und ORF) präsent.

Mit seinem ersten Album „Amore mio" (2009) war Bruno Ferrara in den Charts, im Kinofilm „Maria ihm schmeckt's nicht" mit Christian Ulmen und Lino Banfi und der TV-Werbung der Gothaer Versicherung zu hören. Die Titel heißen: „Amore mio", „Pronto pronto" und „Prosecco".

2011 hielt sich das Lied „Musica italiana“ aus seinem zweiten Album „Tempo d'amore“ einen ganzen Sommer lang in den Airplaycharts von Deutschland und Österreich ganz oben. Mit „Senza di te" aus demselben Album ist Bruno Ferrara bei „Willkommen bei Carmen Nebel" aufgetreten.

Sein drittes Album (2013) „Io“ (Ich) mit den Hits Viva la Vita, Domenica, Fammi volare u.a. ist immer noch im Radio zu hören.

Im Februar 2020 meldete er sich mit der Single „Vado a Berlino – Ich geh' nach Berlin“ zurück, und im Sommer 2020 folgte mit „Una donna bella come te“ eine weitere Single.

Im April dieses Jahres wurde sein erstes Duett „Notte – Nächte“ zusammen mit Daniele Daverna veröffentlicht.

Seine unverwechselbare tiefe Stimme eignet sich gleichermaßen für schnelle Kompositionen und melancholische Balladen. Rauchig, prägnant und mit einem einzigartigen Schmelz überzeugt er als Interpret nicht nur mit seinen selbst geschriebenen Liedern.

Videos